Die PVD-Manufaktur Perfektion ist unser Anspruch.

Introbild Startseite Mobile

Unsere Leistungen

High-Tech im Einklang mit der Umwelt

Als High-Tech-Unternehmen besteht unser Unternehmenszweck darin, durch Verschleißschutz-Beschichtungen knappen Ressourcen eine längere Lebensdauer zu verschaffen.

Eine nachhaltige Nutzung knapper Ressourcen reduziert den CO2 Ausstoß und verlangsamt die Erderwärmung. So helfen wir, das Klima zu schützen.

Wir verkleinern unseren CO2 Fußabdruck kontinuierlich und entwickeln uns in Richtung Kreislaufwirtschaft. Deshalb…

Über uns

PVD-Beschichtung vom Profi für den Profi. Mit eigenen Entwicklungen im Bereich Anlagenbau und Qualitätssicherung liefern wir die bestmögliche PVD-Qualität für Ihre Werkzeuge und Bauteile.

Seit fast 30 Jahren setzen wir dabei auf persönlichen Kontakt und kurze Wege.

Dienstleistungen Arc Technologie Lichtbogen
Simply the best
Als inhabergeführter Mittelständler haben wir uns der Qualität Made in Germany verschrieben.
Wir nehmen Service persönlich
Qualität, Zuverlässigket und persönlichen Service - das schätzen unsere Kunden an uns
Teaserbild Startseite PVD Beschichtungen

PVD Beschichtung

Bessere Standzeiten, höhere Schnittdaten, bessere Entformung: das sind nur drei der Vorteile, die eine PVD-Beschichtung für Werkzeuge und Bauteile bietet. Bei uns bekommen Sie aktuelle Entwicklungen vom Anlagenhersteller, mit persönlicher Beratung auf Ihre Anwendung abgestimmt.

Teaserbild Startseite Anwendungen

Anwendungen

Der Einsatz bestimmt die Vorarbeiten und die Beschichtung. Gemeinsamer Nenner ist dabei die zielgenaue Einstellung der Oberfläche, die zum gewünschten Ergebnis führt. Überzeugen Sie sich, welche Vorteile unsere Beschichtung bei Ihrer Applikation bietet und finden Sie die Problemlösung für Ihr Werkzeugproblem.

Teaserbild Startseite Anlagenbau

PVD Anlagen

PVD (Physical Vapour Deposition) auf höchstem Niveau: das sind PVD-Anlagen und vakuumtechnische Komponenten von GPA. Wir fertigen seit 1992 ausschließlich in Deutschland und verwenden nur Bauteile in Industriequalität sowie Edelstahl für maximale Lebensdauer.

Häufig gestellte Fragen

Fragen und Antworten zu PVD-Beschichtungen

Was ist PVD?

PVD (Physical Vapour Deposition = Abscheidung aus der Gasphase) ist ein Vakuum-Verfahren, bei dem Metalle verdampft und ionisiert werden. Mittels reaktiver Gase werden sogenannte Hartstoffe (Nitride, Karbide und Oxide) erzeugt, die auf der Substratoberfläche abgeschieden werden.

Neben ihrer hohen Härte bieten PVD-Beschichtungen sehr glatte, chemisch und thermisch beständige Oberflächen.

Die Beschichtungstemperatur von 150°C bis 500°C liegt unterhalb der Anlasstemperatur der meisten Stähle, so dass Härteabfall und Verzug sicher vermieden werden.

Wie funktioniert PVD?

Beim PVD Arc-Verfahren wird zwischen der Kammer und der auf negativem Potenzial liegenden Kathode ein Lichtbogen gezündet, der das Kathodenmaterial verdampft. 

Dabei wird ein großer Teil (bis zu 90 %) des verdampften Materials ionisiert. Der Materialdampf (Kathodenmaterial) breitet sich radial von der Kathodenoberfläche aus. Da an das Substrat zusätzlich ein negatives Potenzial gelegt wird, wird der ionisierte Materialdampf zum Substrat hin beschleunigt. An der Substratoberfläche wird der Metalldampf unter Zugabe eines Reaktionsgases (Stickstoff bzw. Kohlenstoffträgergas) abgeschieden. 

Eine gleichmäßige Schichtverteilung auf den Substratoberflächen wird durch eine kontinuierliche Bewegung der Substrate in der Beschichtungskammer (3fach planetarische Rotation) erzielt.

Was ist Verschleißschutz?

In Bearbeitungsprozessen nutzen sich die Funktionsflächen z. B. durch mechanische Belastungen und Korrosion ab. Durch diesen Verschleiß werden Geometrien, Oberflächengüte und Maßhaltigkeit beeinträchtigt. 

Mit einer Schichtstärke von 1,5 bis 8 µm, einer Härte von bis zu > 3.500 HV und einem Reibwert bis < 0,1 (Stahl gegen Stahl =1) bieten GPA-Protect® Beschichtungen wirksamen Oberflächenschutz, ohne die üblichen Werkzeugtoleranzen zu beeinträchtigen. 

Verschleißschutzbeschichtungen bewirken eine Verlängerung der Standzeit sowie eine Reduzierung von Instandhaltungskosten und Rüstzeiten und bieten so produktionstechnischen und wirtschaftlichen Nutzen.

Wie kann man die Standzeit verbessern?

Neben der Optimierung von Einsatzbedingungen und Bearbeitungsprozessen spielt die Qualität der Werkzeuge und Bauteile eine wichtige Rolle für die Standzeit. 

Eine GPA-Protect® Verschleißschutzbeschichtung verbessert den Widerstand gegen abrasiven und adhäsiven Verschleiß und trägt so zur Standzeitverbesserung bei.

Was kostet PVD?

Auf die Stückkosten gerechnet, sind die Mehrkosten für die Hartstoffbeschichtung eines Werkzeugs verschwindend gering. Sie amortisieren sich über die Verbesserung der Standzeit, eingesparte Rüstkosten und verbesserte Produktqualität. 

In vielen Fällen erlaubt eine Beschichtung von Werkzeugen eine Erhöhung der Bearbeitungsdaten und verbessert so zusätzlich die produzierte Menge pro Zeiteinheit. 

Warum soll man Werkzeuge polieren?

Bei der händischen Werkzeugpolitur wird die Oberflächenstruktur mittels Schleifmitteln und Diamantpasten schrittweise abgetragen und Rauhigkeitsspitzen eliminiert. Dies reduziert die Flächenpressung und erleichtert den Materialfluss beim Biegen und im Kunststoffwerkzeug.

Durch eine GPA-Politur wird die Oberflächenrauheit im Funktionsbereich reduziert. Die Qualitäten richten sich nach den Anforderungen und reichen von einer klassischen Strichpolitur in Bearbeitungsrichtung bis hin zu Hochglanz.